RAW-Bearbeitung am MAC

Grosse Erwartungen waren durch die Bewerbung der OM-eigenen Software OM-Workspace geweckt worden. Da die leider nicht für Linux angeboten wird, war ein MacBook angeschafft worden. Und in der Tat zeigt die Software auch die ORF-Rohdateien in gleicher Qualität an wie die JPGs. Eine gewisse Bearbeitung ist möglich: Zuschneiden, Entrauschen, Schleier entfernen, Nachschärfen. Local Area Bearbeitung… RAW-Bearbeitung am MAC weiterlesen

Datentransfer Linux – Apple

Wer will denn sowas? Man kann doch gleich immer Apple haben und kaufen. Blöd halt, wenn eben nicht. Jedenfalls sind meine in Jahrzehnt(en) erstellten Bildarchive von Linux auf ext3/ext4 formatiert und laufen wunderbar. Eigentlich ist nicht der Nutzer blöd, sondern die Software auf dem Mac, dass die das angeblich nicht lesen kann. (Fehlt im Kernel)… Datentransfer Linux – Apple weiterlesen

Photobuch mit Macbook

Selbstverständlich kann man wie gewohnt sein Photobuch auch mit dem neuen Gerät erzeugen. Bekannermassen bringt CEWE die besten Druckergebnisse, auch ist deren Software nicht nur sehr gut, sondern kostenlos. Wie immer gibt es dabei Kleinigkeiten zu beachten. Insbesondere sollte man nicht die Original-CEWE-Software herunterladen und nutzen. Spätestens beim Anmelden für den Druckauftrag hängt es dann,… Photobuch mit Macbook weiterlesen

Von Linux zu Apple Teil 1

Nach 16 Jahren Windows (geschäftlich) und 18 Jahren Ubuntu/Linux (privat) wurde es Zeit, noch mal etwas Neues zu erlernen. Anlass war die überraschend schlechte Qualität der Tastatur nach nur 6 Jahren Dauernutzung meines letzten Thinkpads. Davor war ich stets sehr zufrieden mit den Produkten aus dem Hause Lenovo, vormals IBM. Dann muckte auch noch die… Von Linux zu Apple Teil 1 weiterlesen

OM-1 & OI.Share App

Die von der OM Digital Solutions Corporation herausgebrachte App OI.Share dient dazu, die GPS-Daten des Smartphones mit den Bildern zu verknüpfen, die die Kamera aufnimmt. Dazu muss eine Bluetooth-Verbindung zwischen Handgerät und der OM-1 aufgebaut werden. Eigentlich geht das ganz einfach: Bluetooth ist bei der Kamera standardmässig aktiviert. Am Smartphone gleichfalls anstellen, die App aufrufen… OM-1 & OI.Share App weiterlesen

OM-1 die neue (8).

(8) Auflösung, Teil II Interessant wird es, wenn man bei ruhenden Objekten, vielleicht sogar vom dem Stativ aus die Möglichkeiten des Digitalkonverters mit der Hochauflösenden High-Res Funktion kombiniert. Wie das aussieht, kann man der folgenden Bilderserie entnehmen: Ausgangsbild 20 Megapixel. HR mit 50 Megapixel. Eindrucksvoll verbesserte Schärfe, auch wesentlich weniger Rauschen. Mit dem 2x Digitalkonverter… OM-1 die neue (8). weiterlesen

OM-1 die neue (7).

(7) RAW oder JPG? Was für eine Frage?! Noch vor kurzem hätte man sich damit als Amateur enttarnt und blamiert, bieten die Rohdaten doch so viel mehr Möglichkeiten der nachträglichen Korrektur und Bearbeitung, die JPG aufgrund der geringeren Informationstiefe nur bedingt möglich machen. Mittlerweile allerdings ist die Kamerasoftware und Rechenkraft derartig, dass – bei korrekter… OM-1 die neue (7). weiterlesen

Rawtherapee 5.9 preview

Aktualisiert Mai 2023 Mein bevorzugtes Programm zur Entwicklung der Rohdaten ist seit längerem Rawtherapee. Davor hatte ich das einzige für diesen Zweck für Linux verfügbare Programm AfterShot Pro genutzt. Da dessen Rauschunterdrückung unter Linux nicht sonderlich gut war, bin ich dann auf Rawtherapee umgestiegen mit klar besseren Ergebnissen. Die Version 5.8 gibt es seit Februar… Rawtherapee 5.9 preview weiterlesen

OM-1 die neue (3).

(3) Augenfokus.Eines der grösseren Schwierigkeiten bei der Vogelphotographie ist, das Auge scharf gestellt zu bekommen. Dumm nämlich, dass fast jeder Betrachter genau dies erwartet. Sonst gilt das schönste Bild als „schade, etwas unscharf“.Alle Bilder hier sind nur mit 150mm aufgenommen, Teleobjektiv fehlt noch.Schnelle Flitzvögel sind besonders schwierig. Hier die ersten Mauersegler.Hat der Augenfokus mitsamt Fokustracking… OM-1 die neue (3). weiterlesen

OM-1 die neue (2).

(2) Focus-Stacking.Es gibt Dinge, die sind mit dem blossen Auge ganz einfach, aber mit der Kamera überraschenderweise überhaupt nicht. Diese Tischoberfläche z. B. aus Flechtmaterial lässt sich aus der Nähe nicht ohne Weiteres abbilden. Natürlich, wenn man weit genug weggeht, von oben photographiert oder den Weitwinkel benutzt und dann vergrössert, geht es schon. Doch mit… OM-1 die neue (2). weiterlesen