Luftsprünge

Dass Naturphotographen Luftsprünge machen, wenn sie ein besonderes Objekt vor die Linse bekommen, ist ja nicht ungewöhnlich. Wenn das dann aber die Objekte tun, sobald sie die Touristen bemerken, ist doch nicht alltäglich. So geschehen mit diesem Rothalsfalken im Onguma Game Reserve, Namibia

Erst sass er noch friedlich auf seinem Ansitz, dann setzte er zum Start an:

Hoppla, was wird das denn? Ein Salto?

Er fängt sich gerade noch in der Horizontale liegend

Dann landet er wieder friedlich auf seinem Ast. Tolle Showeinlage, danke!

2 Kommentare

  1. Das ist ein sehr junger Vogel. Kann es sein dass er fliegen übt? Sehr interessant, da man diese Falken nicht mehr so häufig zu sehen bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.