Archive for Mai, 2016

Turmfalken Flugübungen

Freitag, Mai 27th, 2016

„Unser“ Mammutbaum behrbergt seit einigen Jahren einen Horst von Turmfalken.

Neulich wurden wir Zeuge, wie der Jungvogel ausflog.
Ausflug
Fliegen ging sofort gut, ein Altvogel im Wechsel hinterher. Mit den Windböen hatte der junge ziemlich zu kämpfen, schwierig war das Landen.
Landung geglückt!

Und: kaum ist der Junge ausgeflogen ….
Kopula
Und da kann nun nicht jeder mitmachen …
Bitte nicht stören!

Mindelsee

Donnerstag, Mai 19th, 2016

Eigentlich war ich frühmorgens auf der Suche nach dem in Ornitho gemeldeten Kuckuck, da ein wirklich schönes Bild von ihm auf meiner Wunschliste stand. Gehört hab ich ihn wohl, allerdings war er unstet und flog rasch weiter, bot also für das Spektiv keine sonderlich günstige Digiskopiergelegenheit.
Musste ich mich halt mit ruhiger sitzenden Exemplaren begnügen:
Baumfalke
Ein Baumfalke, aufmerksam, aber furchtlos gut exponiert auf einem kahlen Ast. Schön, die roten „Hosen“, auch heller am Bauch als der häufigere Turmfalke.
Schön, die roten "Hosen"
Wenn er nicht so weit weg gewesen wäre, hätten es richtig schöne Bilder werden können!

Und dann gab’s erst mal gemütliches Frühstück!
Blaumeise mit Futter

Ensbachtal

Sonntag, Mai 1st, 2016

Zwischen Erligheim und Bönnigheim liegt das Ernsbachtal
Am Ortsausgang Erligheim kann man am Supermarkt parken und der Industriestrasse über die Felder dem Bachverlauf folgen.
Oder man hält auf dem (nicht ausgeschilderten) Wanderparkplatz und geht an den Häusern vorbei Richtung der Kleingärten und Weinberge. Läuft man weit genug, kann man zum Wildparadies Tripsdrill gelangen.
Mir gelangen hier Bilder des Wendehalses
Wendehals
Am Leichtesten zu hören , deutlich schwieriger zu entdecken. Klingt wie ein Grünspecht, aber nicht so lachend, eher keifig 😉
Er brütet im Gebiet seit einigen Jahren; einen Schwarzspecht hab ich dort auch schon dokumentieren können, ferner Mittelspecht, Turmfalken, Neuntöter oder Gartenrotschwanz. Lohnt sich.

Wernauer Baggersee

Sonntag, Mai 1st, 2016

Die Wernauer Baggerseen gelten als wichtigstes Rastgebiet für Durchzügler im mittleren Neckarraum. Also April und Oktober.
Das Gebiet ist relativ weitläufig zu Fuss, aber topfeben. Nach dem Plochinger Dreieck Richtung Wendlingen 1. Ausfahrt Wernau 1. rechts.
Parken vorm Bad Hotel Salz & Pfeffer, dann weiter den Trampelpfad (in Fahrtrichtung) zur Vereinshütte der Fischer, auf kleinem Trampelpfad, fakultativ über die Brücke am Ufer des Fischersees entlang bis zum Neckardamm.
Oder am Hotel vorbei, rechts und wieder rechts zum WSF Biergarten bzw Tennisplatz. Von dort den Damm entlang.
Die Abzäunung zeigt das DB-Testgelände an.
Einige Bänke dienen der Erholung und Beobachtung.

Openstreetmap Mappe des Gebietes