Archive for Juli, 2015

Burg Stettenfels

Donnerstag, Juli 2nd, 2015

Unmittelbar an der Abfahrt 11 der A 81 liegt die Burg Stettenfels , hübsche Rundumsicht, wie das bei Burgen häufig so ist.
Wir hatten einmal einen wahren Aufmarsch von Spechten von den Rundgängen in den Bäumen etwa in Augenhöhe erleben dürfen und wollten bei schönen Sonnenwetter die passenden Bilder dazu nachholen.
Natürlich waren keine Spechte da.

Zum Trost geruhte der Hausherr dort, der Turmfalke, sich von recht nahe ablichten zu lassen:
Turmfalke

Turmfalke, nicht mehr an uns interessiert

Nächste Versuche im Frühjahr!

Federsee Juli

Donnerstag, Juli 2nd, 2015

Der Federsee ist im Juli vergleichsweise ruhig, da zu dieser Jahreszeit sich dort nur wenige Vögel aufhalten. Trotzdem waren wir auf der Durchreise an einem brütend heissen Tag einige Stunden am späten Vormittag dort. Da sonst kaum Besucher vor Ort waren, genossen wir einen herrlichen gemütlichen Tag und erfreuten uns an dem kühlenden Wind unter der Aussichtsplattform sowie den diversen Aktivitäten am, auf und über dem Wasser.

Die Höckerschwäne hatten schon grössere Jungen:
Höckerschwan, Jungtier

Eine Blässhuhnfamilie hatte bereits drei geschlüpfte Küken, die vorwitzig unter der hudernden Mutter hervorlugten:
Blässhuhn Küken

Zwei Eier waren noch nicht geschlüpft. Die Küken wurden einer intensiven „Feder“ Pflege unterzogen und aktiv daran gehindert, aus dem Nest zu fallen/schlüpfen:Blässhuhn Küken

Den im Vergleich zu den omnipräsenten Lachmöwen razileren und anmutiger fliegenden Fluss-Seeschwalben bei der Jagd zuzuschauen, war unterhaltsam, spannend auch die Versuche, wenigstens ein brauchbares Bild einer Attacke zu ergattern:
Fluss-Seeschwalbe, zur Attacke ansetzend
Aufnahme 500 mm, 1/500 stel, Blende f11, 320 ISO
Nicht selten waren zwei oder drei Vögel gleichzeitig in der Luft, eng beieinander fliegend:
Fluss-Seeschwalbe, Formationsflug

Unglaublich, wie schnell diese Jäger nicht nur von der Oberfläche Libellen und anderes wegfangen können, sondern wie sie blitzartig ins Wasser rein und sofort – Flügel bleiben trocken – wieder in der Luft sind:
Fluss-Seeschwalbe mit Beute

Der Höhepunkt des Tages war die Beuteübergabe einer Libelle an das von Nest herbeieilende Weibchen durch einen Teichrohrsänger:
Das Männchen präsentiert die Beute, das Weibchen eilt hinzu
Teichrohrsänger präsentiert seine Beute, das Weibchen kommt
und dann die Übergabe
Teichrohrsänger übergibt Libelle als Beute dem Weibchen

Ein gelungener Ausflug! Wir kommen sicher wieder.